Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines

Für unsere Wein-Verkäufe gelten ausschließlich diese AGB; entgegenstehende AGB des Käufers werden von uns nicht anerkannt, auch dann nicht, wenn wir seinen uns bekannten Bedingungen nicht ausdrücklich widersprechen. Unsere AGB gelten auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Käufer, selbst wenn dies nicht nochmals ausdrücklich vereinbart wird.

Gültigkeit

Das in unseren Katalogen, Offerten und auf unserer Internetseite enthaltene Warenangebot ist freibleibend. Alle angegebenen Preise werden mit Herausgabe eines neuen Kataloges oder Angebotes ungültig. Die Gültigkeit der angebotenen Preise bezieht sich nur auf den zu diesem Zeitpunkt vorhandenen Warenbestand.

Preise

Alle Preise verstehen sich pro Flasche oder Gebinde inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer (19%).

Porto und Verpackung

Land: Deutschland

  • 6er Karton = 9,50 €
  • 12er Karton = 15,00 €
  • 18er Karton = 17,00 €
  • 36iger Karton = 20,00 €

Der Versand innerhalb Deutschlands erfolgt ab einem Bestellwert je Lieferung (ohne Aktionspakete) von 300,00 € versandkostenfrei.

Für Aktionspakete gelten andere Sätze.
Andere Länder und Versand per Spedition auf Anfrage! Für die auf deutschen Inseln gelegenen PLZ wird ein Versandkostenaufpreis i.H.v. 12,00 € / Paket berechnet. Versandeinheiten 6er, 12er oder 18er oder 36 PTZ-Karton

Zahlung

Unsere Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Lieferung rein netto fällig. Subskriptionsrechnungen sind ebenfalls innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt rein netto fällig. Bestellungen aus dem Ausland grundsätzlich nur gegen Vorauszahlungen.

Erstbestellungen

Die erste Bestellung liefern wir nur gegen Vorauszahlung. Ab der zweiten Bestellung erfolgt die Lieferung auf Rechnung.
Eigentumsvorbehalt:
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Dies gilt auch bei Weiterveräußerung an Dritte. Erfüllungsort ist Gefahrenübergang bei Versand oder Abholung. Innerhalb Hamburgs erfolgt die Lieferung durch unsere Mitarbeiter. Erfüllungsort ist unser Geschäftssitz. Wir versenden die Ware ab Lager an den von Ihnen gewünschten Versendungsort. Wird keine andere Adresse angegeben, erfolgt die Versendung an die Rechnungsanschrift. Erfolgt die Versendung per Post gelten ergänzend die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Deutschen Post AG. Ebenso gelten bei einem Versand per Spedition die allgemeinen deutschen Spediteur-Bedingungen (AdSP).

Mängelrügen

Der Käufer hat die Ware bei der Zustellung sofort auf Fehlmengen und Transportschäden, insbesondere auf Bruch, zu untersuchen und die Fehlmengen und den entstandenen Schaden auf dem Frachtbrief, gesondert nach Sorten, quittieren zu lassen, um die entsprechenden Ansprüche gegen den Spediteur geltend zu machen.
Optische Mängel am Zustand der Flaschen berechtigen den Käufer nicht zur Mängelrüge, das gilt insbesondere für den Zustand des Etiketts, der Kapsel sowie den Füllstand in der Flasche. Auf Wunsch teilen wir dem Käufer vor Beauftragung und Versand gerne den genauen Zustand der Flaschen mit oder übersenden ein Bild per E-Mail.

Gewährleistung / Kork

Für korkkranke Weine wird in branchenüblicher Weise keine Gewähr übernommen, da Korkfehler ein unvermeidliches Risiko darstellen, für das auch die Produzenten keine Gewährleistung übernehmen. Im Einzelfall prüfen wir gerne Kulanzregelungen, müssen die Flaschen dazu aber selber überprüfen und bitten um zeitnahe Rücksendung an uns.

Subskription

Zusätzlich zu unseren Angeboten, bei denen die Waren kurzfristig zur Auslieferung kommen, bieten wir noch Weine in Subskription an. Das heißt im Einzelnen: die Weine sind innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt unserer Subskriptionrechnung zur Zahlung fällig, die Auslieferung erfolgt i.d.R. aber erst einige Monate / Jahre später. Die genauen Termine sind den entsprechenden Angeboten zu entnehmen. Sollten wir wegen Ausfall des Vorlieferanten, Lager- oder Transportbruch oder Diebstahl, den Wein nicht liefern können, hat der Käufer Anspruch auf Erstattung des Kaufpreises zzgl. 2 Prozent Zinsen p.a., nicht aber auf die Lieferung des Weines.
Teillieferungen aus Subskriptionsbestellungen sind nicht möglich. Subskriptionsrechnungen werden mit dem zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen MwSt-Satz fakturiert. Vorbehaltlich dem gesetzlich gültigen Satz zum Zeitpunkt der Auslieferung, ggf. erfolgt eine Nachberechnung. Die Auslieferung wird dem Käufer telefonisch oder schriftlich (in der Regel per Mail) avisiert. Innerhalb Deutschlands erfolgt die Lieferung ab 300,00 € Rechnungswert frei Haus. Für Lieferungen in das Ausland werden die Frachtkosten zum Zeitpunkt der Auslieferung berechnet.

Gerichtsstand

Kommt der Kaufvertrag mit einem Händler/Wiederverkäufer zustande so gilt als Gerichtsstand der Sitz der Gesellschaft und das zuständige Amtsgericht als vereinbart. Dennoch sind wir berechtigt, den Käufer vor dem für ihn zuständigen Gericht zu verklagen.
Für den Endverbraucher entfällt die Vereinbarung eines Gerichtsstands und es gelten die gesetzlichen Regelungen.

Jahrgänge

Bei Alltagsweinen bis zu einem Preis von 25,00 € behalten wir uns das Recht vor, bei Ausverkauf des Weines den Nachfolgejahrgang desselben Weins ohne weitere Nachricht zu liefern.

Jugendschutz

Unter Beachtung des Jugendschutzgesetzes (JuSchG) erfolgt grundsätzlich keine Lieferung an Jugendliche und Kinder unter 18 Jahren.

Datenschutz

Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Bestell- und Adressdaten gespeichert werden. Eine Speicherung und Verwendung Ihrer Daten erfolgt lediglich im Rahmen der Auftragsabwicklung (auch durch Übermittlung an die eingesetzten Versandpartner) und zu eigenen Werbezwecken, sofern Sie nicht ausdrücklich einer weitergehenden Verwendung widersprochen haben. Sie sind berechtigt die Gestattungen zur werblichen und weitergehenden Verwendung jederzeit zu widerrufen.

Der Widerruf ist zu richten an: GLP Gastro Lizenz Patent Beratung und Handel GmbH, Winzeldorfer Weg 3, 20251 Hamburg, info@glpgastro.de

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht.
Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf ihre Kosten und unsere Gefahr zurückzusenden. Direkt in Hamburg ausgelieferte Ware wird von uns bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Allgemeine Hinweise

  1. Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen der Ware. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden. Für Schäden, die bei der Rücksendung eintreten, haftet der Rücksendende.
  2. Senden Sie die Ware bitte nicht unfrei an uns zurück.
  3. Bitte beachten Sie, dass die vorgenannten Ziffern 1-2 nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts sind.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.