Bodegas Bordoy

Das Landgut Sa Torre wurde das erste Mal 1369 geschichtlich erwähnt. Sa Torre war auf der Insel bekannt für seine kleine Kapelle im neogotischen Stil, die in unmittelbarer Nähe errichtet wurde. Es liegt zwischen Llucmajor und Cap Blanc  im Osten der Insel. Das Weingut geht auf diese alte Kapelle zurück. 1993 erwarb Miguel Sastre Bordoy die Parzellen „Els camps de Sa Vinya” und „S’Aujub Vermell” und das dazugehörige Landgut Sa Torre. Er hegte die Hoffnung die frühe Blütezeit des Weinberges dieser Parzellen auf ein Neues beleben zu können. Sein „know-how”, seine Ausdauer und sein Weitblick für die Zukunft haben zum Erfolg beigetragen. Es wurden gigantische Investitionen getätigt um eines der modernsten Bodegas der Insel zu schaffen.

Das Weingut hat eine Fläche von 20,6 Hektar und gliedert sich in 13 Parzellen je nach Boden. Überwiegend werden die Sorte Cabernet Sauvignon (8,64 ha), Merlot (4 ha), Syrah (2,4 ha) und Chardonnay (3,33 ha), angebaut. Daneben einen halben Hektar Callet (Autochthone / einheimische rote Rebsorte), und 1,5 ha aufgeteilt in 3 Parzellen mit einheimischen weissen Sorten von Prensal Blanc und Giró Ros. Darüber hinaus baut die Bodega auf einer weiteren Parzelle die lokalen Rebsorte Gargollassa an.

Die mit diesen autochthonen (alteingesessen) Rebsorten erzielten Ergebnisse sind großartig.

Jürgen Behncke

Geschäftsführer, Gastro Lizenz Patent Beratung und Handel GmbH